Stand der Dinge: Psychische Belastungen in Deutschland

In diesen Tagen lassen wir uns gerne als der Musterschüler Europas feiern. Erfolge, wohin das Auge blickt, sei es die Arbeitslosigkeit oder der Export, von König Fußball ganz zu schweigen.

Auch auf die Gefahr hin, jetzt als Miesepeter dazustehen: Nein, wir sind nicht überall die besten. Zum Beispiel im Umgang mit psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Dazu hat Jana Hauschild einen Artikel verfasst: Deutsche Unternehmen schützen Mitarbeiter schlecht vor Stress.
Sie zieht in dem Beitrag einen innereuropäischen Vergleich und stellt fest „Andere EU-Länder sind konsequenter„.
Ehrlich gesagt, ich würde die vorgestellten Beispiele aus anderen Ländern nicht für bare Münze nehmen. Dazu scheint mir die Faktenlage zu schlecht recherchiert. Um nähere Details über die rechtliche Lage in den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten zu erfahren, sollten wir vielleicht die Websites der entsprechenden nationalen Einrichtungen besuchen.

Hier finden Sie weitere Beiträge zum Thema

BTW: Jana Hauschild schreibt in der Einführung zu ihrem Artikel:

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter nicht ausreichend schützen, werden laut Arbeitsschutzgesetz bestraft.

Aha, ich wäre für eine nähere Ausführung dankbar. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.