Wie sieht das Büro der Zukunft aus?

Was haben wir schon alles an Büros gesehen. Vom holzvertäfelten Chefbüro des Patriarchen (Erich Mielke hatte so eines) bis zu den quadratischen Hühnerboxen in amerikanischen Großraumbüros. Momentan ist es modern, überhaupt keine festen Arbeitsplätze in den Büros zur Verfügung zu stellen. Man muss das nehmen, was gerade da ist.

Über den Sinn und Unsinn moderner Bürogestaltung diskutierten kürzlich unter der Leitung von Jürgen Heilig Prof. Dr. Uta Brandes, International School of Design, Köln,  Johannes Rosenboom, Microsoft Deutschland  und Prof. Dr. Dirk Windemuth, Psychologe, Institut für Arbeit und Gesundheit, Dresden. Für mich als gelernten Sicherheitsingenieur waren besonders die Ausführungen von Herrn Windemuth von Interesse. Offensichtlich beißt sich die moderne Gestaltung der Büros durchaus mit den Wohlfühlbedürfnissen unserer Mitarbeitermenschen. Johannes Rosenboom schien davon erwartungsgemäß wenig beeindruckt. Machen Sie sich selbst ein Bild, Sie können die Diskussion als mp3-Datei herunterladen und nachhören.

2 Gedanken zu „Wie sieht das Büro der Zukunft aus?

  1. Pingback: Warum offene Büros vielleicht doch nicht so gut sind › ToolBlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.