Unternehmen tun sich mit der demographischen Entwicklung schwer

Mein Kollege Leopold Stieger weist auf seiner Website „Seniors4success-Blog“ auf eine Untersuchung der Unternehmensberatung Towers Watson zur strategischen Bedeutung des demographischen Wandels hin. Einige Ergebnisse der Studie:

  • 33% der Unternehmen entwickeln konkrete demographiebezogene Maßnahmen und setzen diese auch um.
  • 42% befinden sich in der Analyse-und Prognosephase bzw. identifizieren Risiken
  • 25% sammeln erst Informationen.

Dieser Befund entspricht auch meiner subjektiven Wahrnehmung. Viele Unternehmer und Führungskräfte wollen (oder können) die Folgen der Überalterung unserer Gesellschaft nicht wahrhaben. Aber die Entwicklung ist nicht aufzuhalten. Allzu lange hat man nicht mehr die Zeit, proaktiv tätig zu werden. Dann geht es so wie dem Hasen mit dem Igel. Handeln Sie jetzt, stellen Sie mit einer soliden Altersstrukturanalyse evtl. Handlungbedarf fest und ergreifen Sie geeignete Maßnahmen, um auch Ihre älteren Mitarbeiter leistungsgerecht zu beschäftigen. Zu beiderseitigem Nutzen übrigens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.