Ist das Gesundheitswesen auf den demographischen Wandel vorbereitet?

Die deutsche Gesellschaft wird immer älter. Das hat Konsequenzen, manches verspüren wir jetzt schon, andere Folgen lassen sich noch ein wenig Zeit. Dass mit zunehmenden Alter der Mensch anfälliger für Krankheiten, Verletzungen usw. wird, ist eine Binsenweisheit. Dies wird zu steigenden Belastungen des Gesundheitswesen führen. Doch ist das Gesundheitswesen auch auf diese Veränderungen vorbereitet? Nein, meinen Forscher des Fritz Beske Institut für Gesundheits-System-Forschung Kiel:

Unser Gesundheits- und Sozialwesen ist auf den Sturm des demografischen Wandels noch nicht vorbereitet, und die Zeit drängt. Die Politik ist gefordert, der Bevölkerung die Wahrheit zu sagen, damit auch jeder Einzelne sich vorbereiten kann. (Quelle)

Warum die Forscher zu diesem Ergebnis kommen, haben Sie in einem Papier zusammengefasst, das Sie als pdf-Datei in Kurz– oder Langfassung herunterladen können.

[via Blog der Becker Stiftung]

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.