Feature: Das mobile Büro

Ich bin ein ausgesprochener Fan des Radio-Features. Dieses Format informiert auf unterhaltsame, oft spannende Weise über brennende Themen unserer Zeit. In der Reihe Deutschlandfunk – Dossier konnte man vor ein paar Wochen ein Feature mit dem Titel “Das mobile Büro” hören. Dort wurden die Vorteile, noch mehr aber die Kehrseiten des mobilen Büros und der ständigen Erreichbarkeit behandelt. Bei mir hängen geblieben sind vor allem die Aspekte “Individualisierung” und “Entsolidarisierung”. Zwei Gesichtspunkte, über die ich bislang nicht weiter nachgedacht habe, wie ich gestehen muss.

Sie können das Feature hier noch einmal nachhören oder das entsprechende Skript als pdf-Datei herunterladen.

Übrigens sehen immer mehr Unternehmen, dass die ständige Erreichbarkeit der Mitarbeiter auf längere Sicht mehr Nachteile als Vorteile hat und ergreifen entsprechende Maßnahmen. So sollen bei VW die E-Mails nach Feierabend nicht mehr auf das Smartphone der Mitarbeiter weitergeleitet werden (Quelle) und auch der SAP-Chef Hagemann Snabe verspricht einen sms-freien Feierabend.

Leider sieht die Realität oft anders aus. So wurde eine Führungskraft von seinem Vorgesetzten “zur Schnecke gemacht”, weil er am Montagmorgen eine geforderte Präsentation nicht vorbereitet hatte. Der Auftrag dazu kam in einer E-Mail in der Nacht zuvor, also am Sonntag. Und die hatte der Mitarbeiter am Montagmorgen einfach noch nicht gelesen. Was soll man dazu sagen?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.