Umgang mit psychischen Belastungen auf dem PM-Camp 2012

Vorletzte Woche fand in Dornbirn das zweite Projektmanagement-Camp statt. Die Organisation der Veranstaltung folgte dem Prinzip des Barcamps. Und da dort jeder, der möchte, ein Thema zur Diskussion stellen darf, sprang ich mit dem Thema “Umgang mit psychischen Belastungen/Beanspruchungen” in die Bütt. Das Thema war etwas “off-topic” und so war ich über den guten Besuch meiner Session doch etwas erstaunt (und erfreut).

Was mich in der Diskussion dann doch etwas überrascht hat, war, dass psychische Belastung von den meisten (nicht von allen!) Teilnehmern eher als individuelles Problem gesehen wurde. Insofern läge es auch am Einzelnen, über Eigenverantwortung, entsprechenden Lebensstil etc. für ein Minimum an Stress zu sorgen.

Ich konnte mir gegen Ende der Session einen Hinweis zum Nachdenken nicht verkneifen:

Wenn Sie auf dem Bau oder auf Montage als Vorgesetzter einen Mitarbeiter sehen, der in schwindelerregender Höhe ungesichert arbeitet, lassen Sie ihn weiterarbeiten oder greifen Sie ein? Nur mal so…

Auf der Website openPM können Sie eine kurze Zusammenfassung der Session nachlesen. Guntram Bechtold hat seine Notizen, die er auf unnachahmliche Weise als Scribbles angefertigt hat, auf seinem Blog veröffentlicht. Danke dafür!

Bild-31Bild-32Bild-33

BTW: Über das Format des Barcamps muss nicht mehr viel gesagt werden. Ich denke, über kurz oder lang werden alle Konferenzen in dieser interaktiven Form durchgeführt werden. Die Zeit ist einfach reif dafür. Wenn Sie nicht wissen, wie ein Barcamp funktioniert, dann schauen Sie sich das Video von Lightwerk an (via @Thomas_Michl):

2 Gedanken zu „Umgang mit psychischen Belastungen auf dem PM-Camp 2012

  1. Pingback: Wie Sie Notizen zeichnen (und nicht schreiben) » ToolBlog

  2. Pingback: Wie Sie Notizen zeichnen (und nicht schreiben) › ToolBlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.