Zukunftstrends im Arbeitsmarkt

Die Mitarbeiter in den Autowerkstätten können ein Lied davon singen. Die meisten Autofahrer lassen erst dann die Winterreifen aufziehen, wenn die ersten Schneeflocken fallen. Und dann müssen in aller Hektik Termine vereinbart werden. Dabei kommt die Winterzeit in den seltensten Fällen überraschend. Die Winterzeit ist durchaus vorhersehbar und somit hätte der Reifenwechsel rechtzeitig eingeplant werden können.

Offensichtlich ist es menschlich, dass wir erst dann auf Probleme reagieren, wenn wir bereits bis zum Knöchel in der Jauche stecken. Zumindest bei den Themenfeldern “Psychische Belastungen” und “Demographische Entwicklung” kommt es mir so vor. Wir alle, also auch die Verantwortlichen in den Unternehmen, wissen, dass sich da etwas zusammenbraut. Und dennoch ist die Bereitschaft nur begrenzt vorhanden, Schritte in die richtige Richtung zu unternehmen und proaktiv die kommenden Herausforderungen anzugehen.

Dabei kann keine/r sagen, er/sie hätte nichts gewusst. Eine schier unübersehbare Anzahl frei erhältlicher Broschüren und Projektberichte beschäftigen sich mit den o. a. Themen. So hat die INQA eine ansprechende Broschüre veröffentlicht, auf der die wichtigsten Trends in der Arbeitswelt und ihre Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt beschrieben werden: Wie Zukunftstrends unseren Arbeitsmarkt verändern. Sie können die Broschüre kostenlos als pdf-Datei herunterladen.

INQA_Zukunftstrends

Mitteilen/Lesezeichen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


drei − 2 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>