Stress bei Freiberuflern

Wir brauchen nicht lange herumreden, die großen Institutionen haben mit der Gruppe der Freiberufler ihre Schwierigkeiten. Unternehmer sind sie nicht richtig, Angestellte schon gar nicht. Wer kümmert sich bei ihnen um die Einhaltung gewisser Arbeitsschutzstandards? Die Arbeitspsychologin Julia Clasen von der Universität Hamburg hat eine Fragebogen entwickelt, mit dem Stress bei Freiberuflern erfasst werden kann. Der Fragebogen besteht aus knapp 90 Fragen oder Statements. Er kann online am Rechner ausgefüllt werden. Abgefragt werden sowohl Stressoren wie Einkommensunsicherheit oder auftraggeberbezogene Stressoren als aus Ressourcen wie Handlungs- oder Zeitspielraum.

Bislang haben den Fragebogen rund 400 Freiberufler ausgefüllt. Das Ergebnis wurde in einer einschlägigen Studie veröffentlicht. Eine Zusammenfassung kann hier eingesehen werden.
[via Wirtschaftspsychologie aktuell]

Julia Clasen hat auch ihre Doktorarbeit zu diesem Thema geschrieben:
Die Arbeitsbedingungen von Freelancern (pdf).

Clasen_Diss

Das werde ich mir bei Gelegenheit einmal durchblättern. Ich bin ja schließlich ein Betroffener.

 Zwinkerndes Smiley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.