Der kleine Unterschied hat große Folgen: Gendermedizin

Manchmal stößt man auf die interessantesten Themen per Zufall. So wie ich heute auf einer längeren Autofahrt. Dort konnte ich – zufällig, wie gesagt – einen interessanten Beitrag von Christine Westerhaus im Deutschlandfunk hören: Anders krank – Die Gendermedizin betont die Unterschiede zwischen Frau und Mann.

Was ich nicht wusste: Der Herzinfarkt zeigt bei Männern und Frauen unterschiedliche Symptomatik, was dazu führt, dass dieser bei Frauen oft erst spät, manchmal zu spät, erkannt wird. In dem Beitrag werden noch andere Beispiele aufgeführt, die aufzeigen, dass viele Krankheiten gibt, die bei Frauen und Männern unterschiedlich wahrgenommen werden und unterschiedlich verlaufen. Ein interessanter Einblick in ein relativ neues Feld der medizinischen Forschung.

Falls Sie zur Sendezeit nicht wie ich im Auto saßen, können Sie die Sendung sowohl nachhören als auch nachlesen.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.