Was ist die wahre Ursache von Burnout?

In dem Portal des Versicherungsbote Verlag erschien die Tage ein Artikel mit dem Titel: Burn-out: Nicht immer ist der Job die Ursache. Es wird festgestellt, dass Familie und Freunde für den Ausgleich zum Stress im Beruf sehr wichtig sind, aber leider Gottes oft auch Ursache für Stress sein können:

Das betrifft häufig die Sandwich-Generation der 30- bis 50-Jährigen, die im Job stehen und sich um die Kinder und ihre Eltern kümmern.

Das stimmt, ich kann das aus eigener Anschauung bestätigen, denn ich bin auch ein Mitglied dieser Alterskohorte.

Nun wissen wir also, dass Burnout durchaus Ursachen haben kann, die außerhalb der beruflichen Tätigkeit zu suchen sind. Was ziehen wir für Schlüsse daraus? Der Befund ist schließlich unbestreitbar. Heißt das nun, dass wir als Führungskräfte oder als Fachkräfte für Arbeitssicherheit die Hände in den Schoß legen können, weil wir keinen Zugriff auf die familiäre Situation haben?

Ich meine: Nein! Vielmehr sollten wir dafür sorgen, dass zumindest der Bereich “sauber” ist, für den wir verantwortlich sind und den wir beeinflussen können. Kümmern wir uns also um die Arbeitsplätze!

Wir können erst dann behaupten, dass der Job nicht die Ursache von Burnout oder Erschöpfungsdepression ist, wenn wir dies durch eine Gefährdungsbeurteilung und damit verbundene Verbesserungsmaßnahmen nachgewiesen haben. Alles andere Kaffeesatzleserei.

Merken Sie etwas?

Richtig, eine sach- und fachgerechte Analyse der psychischen Belastungen kann den Betrieb auch entlasten. Nutzen wir die Chance!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.