Gibt es gar keinen Fachkräftemangel?

Seit Jahren wiederholen bestimmte Organisationen (IHKn, INQA, Ministerien etc.) gebetsmühlenartig, dass wir einem verheerenden Fachkräftemangel entgegensehen. Nun will zu dieser Prognose ganz und gar nicht passen, dass nicht nur Ältere immer noch weitgehend vom Arbeitsmarkt abgeschnitten sind. Auch Bewerber in den berühmten MINT-Berufen, z. B. Ingenieure, klagen immer noch über Arbeitslosigkeit, trotz des viel beschworenen Fachkräftemangels.

Vielleicht stimmt das mit dem Fachkräftemangel ja auch gar nicht. Zu diesem Schluss kommen zumindest Gerd Bosbach und Jens Jürgen Korff in ihrem Buch “Lügen mit Zahlen”. Die Aussagen hinsichtlich der Fachkräfteentwicklung können Sie in einem Artikel auf Spiegel online nachlesen: Wer hat Angst vor der Killerstatistik?

Laut den Autoren beruhen die Voraussagen bez. des Arbeitsmarkts auf falschen Datenmaterial, zu stark vereinfachenden Annahmen und nicht zulässigen Extrapolationen.

Allerdings habe ich auch gelernt: Bücher verkauft man auch dadurch, dass man den Inhalt ordentlich gegen die gerade herrschende Meinung bürstet. Ich bin gespannt, ob das auch hier der Fall ist. Wir werden sehen.

 

[Vielen Dank an Heiko Bartlog für den Hinweis]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.