Buchtipp: Die besten Jahre

Kürzlich fragte mich während einer Tagung ein Kunde: “Wie lange wollen sie eigentlich noch machen?” Ich gebe zu, die Frage hat mir zunächst die Sprache verschlagen, mich dann zum Schmunzeln gebracht und schließlich zum Nachdenken angeregt. Nachdem ich auch zu der Alterskohorte der Best Ager gehöre, ist es wohl tatsächlich an der Zeit, einmal zu überlegen, was ich machen soll, wenn ich einst im Ruhestand sein werde. Gut, bis dahin sind es noch rund zehn Jahre (womit die o. a. Frage auch beantwortet wäre), aber es schadet ja nicht, sich schon frühzeitig Gedanken zu machen.

Sehr anregend in diesem Zusammenhang ist für mich die Lektüre des Buches “Die besten Jahre” von Bolles und Nelson in der kongenialen deutschen Bearbeitung von Madeleine Leitner. Bolles? Ja, den kennen wir, er ist der Autor der Bibel für Jobsuchende. Die Autoren definieren das Wohlbefinden im Ruhestand als ein optimales Zusammenspiel der Faktoren Glück, Wohlstand und Gesundheit. Allerdings wird hier nicht halbesoterisch pseudophilosophiert, sondern wir erhalten eine Menge hilfreicher Tipps und Anleitungen für die Planung des “Lebens nach dem Job”. Kurzweilig zu lesen ist das Buch obendrein.

Ein Tipp: Wenn Sie das Buch nur lesen, nutzen Sie es nicht optimal. Arbeiten Sie es vielmehr durch, am besten mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin. Sie wollen doch auch die dritte Phase des Lebens zusammen verbringen, oder?

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.