Warum es nicht gut ist, immer “unter Dampf” zu sein

Scott Berkun ist ein von mir sehr geschätzter Autor und Redner. In meinem Toolblog habe ich schon öfters über ihn geschrieben. Nun hat er sich das “Ständig-unter-Dampf-sein” vorgenommen und einen Artikel darüber geschrieben: The cult of busy. Berkun glaubt nicht, dass ständige Betriebsamkeit gut ist und begründet dies so:

  1. Zeit ist die einzige Messgröße im Leben
  2. Diejenige, die eine Aufgabe in einer Stunde erledigt, wirkt weniger beschäftigt als derjenige, der fünf Stunden dafür benötigt
  3. Gefragt zu sein kann gute und schlechte Ursachen haben
  4. Der Zwang Zeit zu sparen läuft vielleicht ins Leere
  5. Der Satz “Dafür habe ich keine Zeit” sollte besser nie gesagt werden

Jeder Punkt wird von Berkun ausführlich erläutert, sein Artikel liefert (wieder einmal) viel Stoff zum Nachdenken. Lesenswert.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.