Vom verantwortlichen Umgang mit Alkohol

Ein Evergreen in den Veranstaltungen ist das Thema “Alkohol am Arbeitsplatz. Meiner subjektiven Ansicht nach hat sich das Problem in den letzten Jahren zwar wesentlich entschärft, ist aber nicht zur Gänze gelöst. Dies zeigen auch die Meldungen, die in den letzten Tagen durch die Presse gingen: “Die Abhängigkeit kommt meist schleichend” heißt es da oder  “Viele Karrierefrauen trinken gegen Stress im Job”.

Vor einiger Zeit habe ich Ihnen in diesem Blog einige Hinweise auf Informationen zum Thema Alkohol  gegeben. Hier kommt noch eine Ergänzung: Die Broschüre “Alles klar? Tipps und Informationen für den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol” wendet sich an jeden Einzelnen von uns (Download pdf-Datei). Sie

regt dazu an, einmal ganz bewusst über den eigenen Umgang mit Alkohol nachzudenken und den persönlichen Umgang mit Alkohol zu überprüfen. Ausgehend von einem Test "grün, gelb, orange oder rot" kann jeder/jede nach dem Ampelmodell herausfinden, wo im Spektrum zwischen risikoarm, riskant, schädlich oder abhängig er/sie sich persönlich befindet. Dabei werden die meist zwar allgemein bekannten, aber im persönlichen Umgang oft verdrängten Risiken des Alkoholkonsums bewusst gemacht.          

Machen wir uns nichts vor, viele von uns wissen gar nicht, dass ihr Alkoholkonsum schon längst über die Verträglichkeitsgrenze hinausgeht. Vielleicht ahnen sie es.

BZgA_Alkohol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.