Die moderierte Gefährdungsbeurteilung

Mein beruflicher Hintergrund ist neben der technischen Ausbildung zum Ingenieur die Organisationsentwicklung. “Betroffene zu Beteiligten machen”, ist ein vielzitierter Grundsatz der OE. Er gilt auch für Veränderungsprozesse im Rahmen der Arbeitssicherheit. Carola Brennert und Mitautoren haben für die inQa eine Handlungsanleitung verfasst, wie eine Gefährdungsbeurteilung zusammen mit den Mitarbeitern in der Gruppe durchgeführt werden kann: Moderierte Gefährdungsbeurteilung (pdf). Zwar richtet sich die Schrift an die Mitarbeiter in der ambulanten Pflege, die Hinweise sind jedoch auf andere Branchen, auch der produzierenden Industrie, ohne Einschränkungen übertragbar. Besonders nützlich sind die “Drehbücher” für die Mitarbeiterzusammenkünfte und andere praktische Tipps, wie Materiallisten, Präsentationsvorlagen usw.

31.01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte um Eingabe (gegen Spam) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.